--- NEWS --- NEWS --- NEWS ---

News


10. Juni 2003 Tagung in der Brandenburg Klinik Wandlitz 27. bis 29. Juni 2003: Gesundheitsschutz für Kinder und Jugendliche mit Handicaps
Anlässlich des Europäischen Jahrs der Menschen mit Behinderungen (EJMB) 2003 laden der Behindertenbeirat des Bezirks Pankow von Berlin, der Behindertenbeauftragte des Bezirks Pankow von Berlin und die Brandenburg Klinik Wandlitz (Abt. für Kinderonkologie/-kardiologie/Patienten mit angeborenen Herzfehlern) recht herzlich zu einer Veranstaltung für Menschen, die im alltäglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit körperlicher und / oder geistiger Behinderung und mit chronisch kranken Kindern und Jugendlichen mehr für deren Gesundheitsschutz tun wollen und durch höhere Kompetenz professioneller umgehen wollen, in die Brandenburg Klinik Wandlitz (Brandenburgallee 1, 16321 Bernau / Waldsiedlung) ein. Die Veranstaltung steht unter dem Thema
Gesundheitsschutz für Kinder und Jugendliche mit Handicaps.

Übernachtungen sind im Einzelzimmer (pro Übernachtung zu 57 Euro) oder im Doppelzimmer (pro Bett / Übernachtung zu 37,50 Euro) möglich Der Gesamtpreis ergibt sich aus Übernachtung mit 1x Frühstück, Shuttle-Dienst vom Bahnhof Bernau zur Brandenburg Klinik Wandlitz. Der Transfer vom Hotel zur Brandenburg Klinik Wandlitz und zurück kostet pro Tag 10 Euro. Mittagessen ist in der Brandenburg Klinik Wandlitz selbst zu bezahlen.

Die Teilnahme als Tagesgast ist möglich. Es entstehen keine Tagungsgebühren. Mittagessen ist in der Brandenburg Klinik Wandlitz selbst zu bezahlen. (Das Mittagessen in der Klinik kostet incl. Getränk 5,00 Euro pro Person und Tag.) Anmeldungen werden erbeten an den Behindertenbeauftragten des Bezirks Pankow von Berlin, Rathaus Pankow, Breite Str. 24A-26, 13187 Berlin, Tel.: (030) 48 83 27 40, Fax: (030) 48 83 22 30, Email: detlef.thormann@ba-pankow.verwalt-berlin.de
Weitere Infos

Wolfgang Noack

  
26. Mai 2003 ELTERNBRIEF Nr. 68 soeben erschienen
Unser Rundbrief ELTERNBRIEF Nr. 68 ist soeben erschienen. Alle Abonnenten erhalten ihn dieser Tage zugeschickt. Wer an einen Bezug unseres Rundbriefes interessiert ist, kann ihn über Internet bestellen. Der ELTERNBRIEF erscheint 4x im Jahr und informiert über unseren Verein, über den Problemkreis "Familien mit Kindern, Jugendlichen und Angehörigen mit Behinderungen".

Aus dem Inhalt:
"Oekumenischer Kirchentag in Berlin - Veranstaltungstipps",
Berichte aus unseren Elternkreisen,
"Katastrophe in Brandenburg - Aus für viele ambulante soziale Vereine und Träger",
"Keine Chance dem Down-Syndrom - Menschen mit Behinderung nur eine Rechengröße" - ein Bericht zur Situation in Kopenhagen und Frederiksborg,
u.v.a.m.

Siehe auch...

Wolfgang Noack

  
21. Mai 2003 30. Mai: Veranstaltung des VEBA anlässlich des Ökumenischen Kirchetags
Anlässlich des Ökumenischen Kirchentags veranstaltet der Verband Evangelischer Behindertenarbeit Berlin-Brandenburg einen gemeinsamen Tag für Menschen mit und ohne Behinderungen am 30. Mai 2003 von 10 bis 15 Uhr auf dem Freigelände der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68.
Der Eintitt ist frei!


Hier einige Ausschnitte aus dem Programm.
Neben Info-Ständen der Mitglieder des VEBA und einem Mittelalterlichen Markt findet ab 11 Uhr Musik und Bewegung mit dem CJD Prognitz statt. Bühne frei für die Theaterspieler des Hauses Siloah heißt es ab 12 Uhr. Ab 13 Uhr laden Musik und Tanzen zum Anschauen und Mitmachen durch verschiedene Wohnstätten ein. Nach 15 Uhr findet die Veranstaltung mit Segen seinen Abschluss.

Das Haus der Stadtmission ist vom Lehrter Bahnhof zu erreichen. Mit den Buslinien 245, 248 und 340 ist die Lehrter Straße erreichbar.

Wir sehen uns am 30.5. !!!
Näheres zum Kirchentag

Wolfgang Noack

  
16. April 2003 ELTERNBRIEF Nr. 67 soeben erschienen
Unser Rundbrief ELTERNBRIEF Nr. 67 ist soeben erschienen. Alle Abonnenten erhalten ihn dieser Tage zugeschickt. Wer an einen Bezug unseres Rundbriefes interessiert ist, kann ihn über Internet bestellen. Der ELTERNBRIEF erscheint 4x im Jahr und informiert über unseren Verein, über den Problemkreis "Familien mit Kindern, Jugendlichen und Angehörigen mit Behinderungen".

Aus dem Inhalt:
"Gegen finanzielle Kürzungen für ambulante Dienste im Land Brandenburg", Berichte aus unseren Elternkreisen, "Der Weg zu mehr Selbständigkeit" - ein Erfahrungsbericht von Elke Weinert, zur "Nichtsprachlichen Kommunikation",
u.v.a.m.


Siehe auch...

Wolfgang Noack

  
16. April 2003 Veranstaltungen am 5. Mai 2003 zum europäischen Aktions- und Protesttag
Der Berliner Behindertenverband ruft alle Behindertenorganisationen auf, am Montag, 05. Mai 2003, dem europaweiten Aktions- und Protesttag von 10.00 bis 12.00 Uhr vor dem Bundesfinanzministerium in Berlin-Mitte (Leipziger /Ecke Wilhelmstraße) - die Forderungen der Behindertenverbände in einer großen Kundgebung und Menschenkette unter dem Motto "Finanzen für Soziales" laut, unüberseh- und hörbar deutlich zu machen!

Am gleichen Tag findet um 12.00 Uhr vor dem Wohnhaus Am Klauswerder 11 in 13437 Berlin-Wittenau eine Veranstaltung zur Ehrung der Ethanasie-Opfer in Reinikendorf in der Zeit des Nationalsozialismus statt.

Im Rahmen der Ehrung findet am gleichen Tag um 19 Uhr im Vivantes Humboldt Klinikum, Am Nordgraben 2, 13059 Berlin, Raum 3301 ("Bibliothek") eine Abendveranstaltung mit dem Vortrag: "Die Tötung von psychisch kranken und behinderten Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus" statt. Das Grußwort spricht Herr Dr. Thomas Gaudzun, Kulturstadtrat; Referent ist Herr Thomas Beddis, Institut für Geschichte der Medizin, Berlin. Veranstalter ist die AG Stolpersteine

Wolfgang Noack

  

<<   |   1-5   |   6-10   |   11-15   |   16-20   |   21-25   |   26-30   |   31-35   |   36-40   |   41-45   |   46-50   |   51-55   |   56-60   |   61-65   |   66-70   |   71-75   |   76-80   |   81-85   |   86-90   |   91-95   |   96-100   |   101-105   |   106-110   |   111-115   |   116-120   |   121-125   |   126-130   |   131-135   |   136-138   |   >>





© Eltern helfen Eltern e.V. in Berlin-Brandenburg, Schottstraße 6, 10365 Berlin, Telefon (030) 55 49 10 44
Stand: 25. November 2018